Öffnungszeiten:

Mo-Do 8.00 -19.00 Uhr
Fr 8.00 -15.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungs- zeiten nach tel. Vereinbarung

Tel.: 03843 4029794

Was ist Osteopathie?


Die Osteopathie ist ein eigenständige, ganzheitliche Behandlungsmethode, die für die Untersuchung und Behandlung nur die Hände nutzt. Das Ziel ist das Lösen von Funktionsstörungen (Dysfunktionen der Gelenk und Gewebemobilität) um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.
Die für das Leben notwendige Beweglichkeit und das Zusammenspiel aller Systeme zu erhalten und wiederherzustellen, ist die Grundlage der Osteopathie.
Dazu muß die ursächliche Störung gefunden werden und mit geeigneten Techniken gelöst werden.
Es ist unsinnig nur einen Folgeschaden zu behandeln. Beim Auto wird man nicht die Ölkontrollleuchte wechseln, wenn sie aufleuchtet, sondern den Ölstand kontrollieren.
Zunächst wird eine genaue Krankengeschichte erfasst. Zusammen mit der Erstuntersuchung (aktive und passive Tests, Palpation) ergibt sich eine Ursache und weitere Folgeketten, in der die derzeitigen Beschwerden häufig als eine Kompensation auftreten. Die wirkliche Ursache liegt oft woanders. Beispielsweise eine alte Fraktur-ein alter Unfall-eine Operation, Dinge die der Patient oftmals nicht im Zusammenhang sieht mit seinen aktuellen Beschwerden.

Möglichkeiten und Grenzen der Osteopathie

In einer osteopathischen Behandlung können bestimmte Teilbereiche behandelt werden. So steht bei der parietalen Behandlung der Bewegungs-und Stützapparat im Mittelpunkt. Typische Beschwerdebilder:
  • Rücken und Bandscheibenprobleme
  • Verstauchungen/ Umknicken
  • Schultergürtelschmerzen/Tennisellenbogen
  • beginnende Arthrose
  • Gelenkbeschwerden nach Operationen, Unfällen
  • Störungen im Kiefergelenksbereich

Bei der viszeralen Behandlung stehen innere Organe, Faszien, Blut-, Lymph- und Nervenbahnen im Vordergrund, zum Beispiel - Verdauungsbeschwerden
  • Urogenitale Beschwerden (Inkontinenz, Regelbeschwerden, Kinderwunsch)
  • Atemwegsbeschwerden
  • hormonelle Störungen

Die craniosakrale Therapie beschäftigt sich mit der Behandlung des Schädels, der Wirbelsäule und des Kreuzbein, sowie mit dem Rückenmark und den umgebenden Hüllen und Faszien. Indikationen:
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Tinnitus / Schwindel
  • Schädelasymetrien ( Schrei-Spuckkinder)
  • Entwicklungsstörungen von Kindern und Jugendlichen
  • Nasennebenhöhlen-Mittelohrentzündungen

Grenzen der osteopathischen Behandlung sind irreversible, strukturelle Veränderungen. Dann ist häufig nur eine sympthomatische Behandlung möglich. Von einer Osteopathischen Behandlung ist abzuraten bei akuten med. Notfällen (Herzinfarkt, Schlaganfall, schwere Unfälle), bei infektiösen Erkrankungen, bei Tumorerkrankungen sowie akuten psych. Störungen.

Kosten einer Behandlung

Seit 2012 ersetzen mehrere gesetztliche Krankenkassen anteilig die Kosten einer Behandlung. Eine Auflistung dieser Kassen finden Sie unter www.bv-osteopathie.de Rubrik "Kostenerstattung".

Praxis · AktivPhysio · Neukruger Str. 63 · 18273 Güstrow · Tel.: 03843 4029794